Aktuell Dossiers Parteizeitung Medien Ihre Partei Kantone Kontakt
 
    • 2017
    • Archiv 2016
    • Archiv 2015
    • Archiv 2014
    • Archiv 2013
    • Archiv 2012
    • Archiv 2011
    • Archiv 2010
    • Archiv 2009
    • Archiv 2008
    • Archiv 2007
    • Archiv 2006
    • Archiv 2005
    • Archiv 2004
    • Archiv 2003
    • Archiv 2002
    • Archiv 2001
    • Archiv 2000
     
 
 
   
  Schweizer Demokraten SD
Zentralsekretariat
Postfach 8116
3001 Bern/BE

Tel 031 974 20 10
Fax 031 974 20 11

 

Archiv Medienmitteilungen 2008
Bern, 15. Oktober 2008
Referendum gegen die Personenfreizügigkeit: Der Erfolg hatte viele Väter!
Verschiedene Medien (so insbesondere der Sonntags Blick und Tele Züri) haben in den letzten Tagen die Sichtweise verbreitet, dass die Junge SVP „im Alleingang“ das Referendum gegen die Ausdehnung und Erweiterung der Personen-freizügigkeit auf Rumänien und Bulgarien durchgeboxt habe. Dies entspricht nicht der Tatsache. Vielmehr war der Erfolg des

• weiter lesen
Seitenanfang
Willensnation Schweiz erhalten!
1. August 2008, Basel - Rede von Rudolf Keller, e.Nationalrat SD

717 Jahre sind es bereits her. 1291 wurde unsere Schweizerische Eidgenossenschaft gegründet. Das ist an und für sich schon eine riesige und positive Leistung. 717 Jahre Schweiz und es gibt unser Land noch immer! Für uns ist der 1. August der höchste weltliche Feiertag unseres Landes. Der Geburtstag, unser Nationalfeiertag ist arbeitsfrei, weil wir Schweizer Demokraten dies in der Bundesverfassung verankert und mit einer Eidgenössischen Volksinitiative

• weiter lesen
Seitenanfang
Bern, 13. Juni 2008 SD: Nein der Iren ist Chance für ein anderes Europa
Die Schweizer Demokraten (SD) sind darüber höchst erfreut, dass die Irländerinnen und Irländer den demokratiedefizitären Vertrag von Lissabon abgelehnt und somit dem Brüsseler Zentralisierungswahn die Rote Karte gezeigt haben.

• weiter lesen
Seitenanfang
Bern, 12.6.2008
SD gegen EU-Personenfreizügigkeit
Die Schweizer Demokraten (SD) sind empört über den Beschluss der beiden Kammern, die Abstimmungsvorlage über die Weiterführung und die Ausdehnung der Personenfreizügigkeit auf Rumänien und Bulgarien in einem einzigen Bundesbeschluss zusammenzufassen

• weiter lesen
Seitenanfang
8. Juni 2008
SD verlangen Abstimmungswiederholung der Initiative
“ Volkssouveränität statt Behördenpropaganda“!

Die Schweizer Demokraten des Kantons Thurgau erheben Beschwerde gegen diese Abstimmung, da die gesetzlichen Vorgaben nicht eingehalten worden sind.
Die SD begründen ihr Begehren gegenüber den Medien damit, dass es “absolut widerrechtlich“ sei, wenn “öffentliche Einichtungen“ (Agenturen, Radio, Fernsehen und auch Printmedien) eine Initiative mit einem anderen Namen als dem offiziellen belegen.

• weiter lesen
Seitenanfang
GR Christian Wenger neuer Präsident der SD-Stadtpartei
Anlässlich der Generalversammlung 2008 der Schweizer Demokraten (SD) der Stadt Zürich ist der bisherige Präsident, Gemeinderat Ueli Brasser, zurückgetreten, da er demnächst das Präsidium der Gesamtpartei (SD Schweiz) übernehmen wird.

• weiter lesen
Seitenanfang
SD-Wahlerfolg im Tessin!
Von den etablierten Medien völlig unbeachtet, haben im Kanton Tessin am Wahlwochenende vom 20.4.2008 vier Aktivisten der Democratici Svizzeri (DS) aus dem Stand den Sprung in drei Gemeindeparlamente geschafft und zwar in Morbio Inferiore: der DS-Präsident Riccardo Valsangiacomo und zusätzlich Terence Pieroni. In Savosa: Marco Mantegazza und in Vezia:Roberto Nava.
• weiter lesen
Seitenanfang
SD bekräftigen Referendum gegen EU-Personenfreizügigkeit
Bern, 28.4.2008
Die Schweizer Demokraten (SD) protestieren gegen den Beschluss des Ständerates, welcher die Abstimmungsvorlage über die Weiterführung und die Ausdehnung der Personenfreizügigkeit in einem einzigen Erlass zusammenzufassen will.
• weiter lesen
Seitenanfang
17.03.2008 SD neu im Tessin und in Genf
SD/He. Die SD wachsen wieder und expandieren in die lateinische Schweiz. So sind Parteigründungen sowohl im Tessin wie auch in Genf geplant. Im Tessin treten zudem bereits sieben SD-Aktivisten zu den bevorstehenden Kommunalwahlen vom 20. April 2008 an.

• weiter lesen
Seitenanfang
Bern, 17. März 2008
SD gegen Anerkennung des Kosovo
Die Schweizer Demokraten (SD) kritisieren den Bundesrat scharf, den Kosovo ohne völkerrechtliche Deckung als eigenen Staat anerkannt zu haben. Die einseitige Unabhängigkeitserklärung des Kosovo ist neutralitäts- und völkerrechtswidrig und ein Bruch der UNO-Resolution 1244, die zwar eine substantielle Autonomie, aber keine

• weiter lesen
Seitenanfang
Bern, 23. Januar 2008
SD federführend gegen Personenfreizügigkeit
Die Schweizer Demokraten (SD) kündigen bereits jetzt an, federführend das Doppel-Referendum gegen die Verlängerung des Abkommens mit der Europäischen Union über den freien Personenverkehr und gegen die Ausdehnung der Personenfreizügigkeit mit Rumänien und Bulgarien zu lancieren. Aufgrund des grossen Unmutes über die massive Zunahme von Arbeitskräften aus dem EU-Raum und dem daraus resultierenden Lohn- und Sozialdruck

• weiter lesen
Seitenanfang
schweizer-demokraten.ch