Aktuell Dossiers Parteizeitung Medien Ihre Partei Kantone Kontakt
 
    • Abstimmungen / Parolen
    • Anlässe
      – 2014
      – 2013
      – 2012
      – 2011
        – DV 26. März
        – DV 25. Juni
    • Spenden
    • Impressum
     
    • SD Marktplatz
     
    • Linkliste
     
 
 
   
  Schweizer Demokraten SD
Zentralsekretariat
Postfach
3001 Bern/BE

Tel 031 974 20 10

 

Die beiden SD- Zentralvizepräsidenten:
Dr. Michel Dupont (sitzend) und Rudolf Keller (neu)
 
 
Dr. Jean-Jacques Hegg wird aufgrund seines jahrezehntelangen Engagements für die Partei Ehrenmitglied...
Links: Rudolf Keller hielt die Laudatio... Rechts: Markus Borner, der neugewählte SD-Zentralprasident.
 
Lüpfige und unterhaltsame Töne "präsentierte" zwischendurch Fritz Siegrist aus Oberkulm.

SD-Delegiertenversammlung (DV 2011)
 
SD lancieren Initiative zur Stabilisierung der Gesamtbevölkerung!

Die Schweizer Demokraten (SD) haben heute anlässlich ihrer ordentlichen Delegiertenversammlung in Suhr / AG eine Eidgenössische Volksinitiative zur Stabilisierung der Gesamtbevölkerung beschlossen und reagieren somit mit einem ökologisch ausgerichteten Volksbegehren auf den überall immer stärker werdenden Bevölkerungsdruck.

Gemäss Initiativtext soll der Bund Massnahmen gegen die Übervölkerung treffen und für eine ausgeglichene Wanderungsbilanz zwischen der Schweiz und dem Ausland sorgen. Auf konkrete Zahlen verzichtet die Initiative. Weder wird eine Bevölkerungsobergrenze genannt, noch ein Zeitraum definiert, der für die Wanderungsbilanz gelten soll.

Mit ihrem neuen Volksbegehren reagieren die SD auf den immer spürbareren Bevölkerungsdruck in der Schweiz. Im letzten Jahrzehnt hat die Bevölkerung um eine halbe Million auf heute 7,8 Millionen Menschen zugenommen. 500 Menschen leben durchschnittlich pro bebaubarem Quadratkilometer. Die Schweiz ist damit eines der dichtest bevölkerten Länder der Welt. Allein im Jahr 2009 seien gut 100'000 Personen mehr ein- als ausgewandert, halten die SD fest und verweisen auf überfüllte Züge, Wohnungsnot in den Ballungszentren, die Zersiedelung der Landschaft oder den steigenden Energieverbrauch. Die SD sehen in der Übervölkerung der Schweiz die wesentlichste Ursache der Umweltbelastung und bedauern, dass sowohl Bürgerliche wie auch Linke bisher, infolge ihrer Wachstumsgläubigkeit, sich auch nicht in der Bevölkerungsfrage zu einem Umdenken durchringen konnten.

Markus Borner neu SD-Zentralpräsident
Anstelle des Ende 2010 überraschend verstorbenen Ueli Brasser wurde einstimmig neu Markus Borner aus Basel als SD-Zentralpräsident gewählt. Markus Borner ist ehemaliger Grossrat in Basel-Stadt und führt zudem die kantonalen SD. Als erster Vizepräsident wurde Dr. Michel Dupont, Pully, bestätigt. Neu amtet der ehemalige SD-Nationalrat Rudolf Keller aus Frenkendorf als zweiter Vizepräsident. Allgemein herrschte an der SD-Delegiertenversammlung grosse Aufbruchstimmung.

Schweizer Demokraten (SD)
Bernhard Hess, e. Nationalrat
SD-Geschäftsführer

 
• Medienmitteilung als .pdf runterladen
Seitenanfang
schweizer-demokraten.ch